Leipziger Initiative gegen Islamismus

Selbstverständnis

Die „Leipziger Initiative gegen Islamismus“ ist ein parteiunabhängiges Bündnis von Einzelpersonen mit verschiedenen politischen Orientierungen. Uns eint das Interesse am Erhalt einer liberal, demokratisch und säkular verfassten Gesellschaft. Diese sehen wir nicht nur durch den Rechtsextremismus, sondern in einem zunehmend bedrohlichen Maß auch durch den politischen Islam in seinen militanten und legalistischen Ausprägungen bedroht. Wir setzen uns ein für eine öffentliche und freie Debatte über die Gefahren des Islamismus jenseits fremdenfeindlicher Zuschreibungen oder kultursensibler Verharmlosung. Deshalb rufen für den 21. Dezember 2018 zu einer Kundgebung vor der Al-Rahman Moschee auf, die das Zentrum des Salafismus in Sachsen ist. Von den zuständigen Behörden fordern wir eine Aberkennung der mit steuerlichen Vergünstigungen einhergehenden Gemeinnützigkeit des Moscheevereins »IGS-AM e.V.« und darüber hinaus die Einleitung eines Verbotsverfahren gegen denselben.